Donnerstag, 8. September 2011

Oh Schreck : nachdem der

erste Schreck verflogen ist und sich auch draussen alle Tiere wieder beruhigt haben hier ein kurzer Bericht
Um kurz nach 21 Uhr heut abend hats gewackelt...aber so richtig ( kurz und knackig das die Wände wackelten und die Scheiben vibrierten)  und ich kann euch sagen :
DAS ist nicht schön wenn man sich so vollkommen überrollt und hilflos/desorientiert fühlt.
Okay ich gebs ja zu es war nur ein kleines Beben ( HIER nachzulesen) aber dafür das es hier glatt wie Popo is und wir hier nur alle Jubeljahre mal was vom Weltengewackel abbekommen war es dennoch recht erschreckend ( vor allem wenn man schön entspannt, Füße hochgelegt, Strickzeugs aufm Schoß, Tee daneben auf den Fernseher äugelt und mit himmlischer Ruhe rechnet weil die Kids schon schlafen....) ....
Nun hoffe ich auf eine ruhige Nacht....

Kommentare:

BärbelH hat gesagt…

Puh, was für ein Schreck! Ich hätte da ja mächtig Panik gehabt! Und die Kiddies haben friedlich weiter geschlummert? Irgendwie mächtig gruselig,oder?
Liebe Grüße Bärbel

emiily hat gesagt…

huhu silvia!
es hat sogar hier in essen noch richtig gut gewackelt! das ist echt ein sehr komisches gefühl gewesen...
lg
emiily

Kati hat gesagt…

Kann ich gut nachfühlen wie das war. Bei uns hat es letzte Woche gebebt, da hat mein Bett gewackelt und die Türen geklappert.
Momentan ist bei uns Ruhe (oder ich spür es nicht)
Wünsche Dir noch ein wackelfreies Wochenende :-)
LG Kati

Kunzfrau hat gesagt…

da hätte ich auch einen Schock bekommen! Die Natur wird immer verrückter. Aber daran ist die Menschheit wohl auch ein bisschen selber schuld!

Gruß Marion

Gisela hat gesagt…

Oh, davon hatte ich nichts gehört! Ich wohne in der Nähe von Moers. Meine Katzen haben sich ganz normal verhalten. Goch ist ja doch weit weg von Duisburg. Erdbeben sind gar nicht lustig. Da bekommt wohl jeder Panik.

Hoffentlich ist jetzt Ruhe. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. LG Gisela

Moni hat gesagt…

Hallo Silvia,
ich wohne ja auch am Niederrhein und bei uns war es auch deutlich zu spüren. Erst dachte ich, eine der Katzen kratzt am Fenster und will rein, dann bemerkte ich, dass es die Gläser im Schrank waren, die klirrten. Ich war mehr überrascht als erschreckt und dann war der Spuk schon vorbei. Schade, dass keine Katze im Haus war, es hätte mich interessiert, ob sie es wirklich schon viel eher spüren. Allerdings waren sie heute auch viel schreckhafter als sonst.

Liebe Grüße,
Moni