Dienstag, 6. April 2010

meine Ostersocken

Angeregt durch die vielen "Bogensocken" die man in letzter zeit so auf den Blogs und beim Ravelry bestaunen durfte hab ich auch nach einer Anleitung gesucht . Nach einigen Anstrengungen und Denkprozessen dank diverser gefundener Anleitungen, hab ich dann DIESE für mich persönlich gewählt. Warum ??? Weil man dort ohne viel wenn und aber die Socken ohne viel nachdenken an die eigene Schuhgröße anpassen kann. Nun werdet Ihr sagen : das kann man doch bei fast jeder Anleitung und ich muss euch da auch Recht geben.... allerdings war mir das alles zumindest für den ersten Versuch zu kompliziert...
Wenn ich dann eine Methode gefunden habe wie ich die " ssk "  unter dem Fuß so arbeiten kann,das man keine "Rille" sieht, werde ich bestimmt das nächste Paar stricken denn auch wenn sie auf dem Bild komisch anmuten.... SIE SITZEN PERFEKT !!!!!
Gestrickt hab ich übrigens mit 60 M auf 2,5-er Knitpro mit einem handgefärbten Garn vom Zauberglöckchen namens O *Yello.
So, nun werd ich noch ein wenig rausgehen.... es ist zwar kühl und weniger Wind dürfte auch sein ABER : die Sonne strahlt vom Himmel und irgendwie muss ich ja bis Samstag zum Kommunionwochenende alles ein bischen ordentlich haben.....

Kommentare:

Hani sälber gmacht hat gesagt…

Liebe Silvia

diese Socken sind ganz speziell!
Ich hab jetzt schön öfters von Bogensocken gehört, aber deine sehen besonders schön aus. So frische schöne Farben!
Herzlichst Nathalie

Sockenwonderland hat gesagt…

Na, die hätte ich ja fast übersehen, dabei sind die soooo fröhlich bunt schön!!!

LG
Linda